Die perfekte Dienstleistung – gibt es sie?

 

Die Frage, die ich mir bei jedem Auftrag, bei jeder Anfrage und bei jedem Kontakt stelle:

„Wäre ich denn bei mir gerne Kunde?“

Würde ich mich bei mir gut aufgehoben fühlen? Wertschätzung erfahren?

Wäre ich bereit, meine Leistung mit dem von mir aufgerufenen Wert zu kompensieren?

Vor dem Hintergrund dieser Vorstellungen gehe ich mit meinen Kunden um. Und dann kommen dann Aussagen, wie diese:

„Oh mein Gott, Sie sind wirklich alles das, was meine Kollegen von Ihnen sagen“

und

„Na, wie ich sehe, kommen nun einige von ### auf dich zu und es sind alle sehr sehr zufrieden!! Das freut mich 🙂 (und nichts anderes hab ich natürlich erwartet) Du wirst sogar unter den PMs weiter empfohlen!“

Dieses wunderschöne Lob stammt von zwei Mitarbeiterinnen einer weltweit agierenden Werbe- und Kommunikationsagentur, für die wir als Übersetzer in DE, EN, FR und weiteren Sprachen arbeiten.

Es sind Sätze wie diese, die einem den Tag einfach vergolden. Und ich frage mich dann manchmal, ob auch ein Angestellter so viel Wertschätzung durch seine Kollegen, Vorgesetzte und die Geschäftsleitung erfährt?

Daher, mein heutiger call for action: Einfach mal was Nettes sagen. Es gibt immer etwas, was man positiv benennen kann. Und je öfter man das tut, desto leichter wird es (und dieses gute Gefühl ist ja soooo anstreckend!!!)