Motto 2015 – Diversifikation

danilingua steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Diversifikation.

Ja, es stimmt, dass in jüngster Zeit vermehrt Videomaterial gepostet wird. Das könnte den Eindruck erwecken, dass das Übersetzungsgeschäft in den Hintergrund getreten ist.
Dies ist nicht der Fall. Ich habe mich vor einigen Jahren dazu entschlossen, einen weiteren Beruf zu erlernen und mich zur Sprecherin ausbilden lassen (ein anhaltender Prozess. Hier trifft sie zu, die Aussage vom „lebenslangen Lernen“. So eine Stimme ist ein Sensibelchen 🙂 und will trainiert und gepflegt werden).
Sprechen und Moderieren hängen auch „irgendwie zusammen“, und durch einen Kontakt hier, und eine Chance dort, dauerte es dann auch nicht mehr lange, bis die ersten Verknüpfungen zum Film entstanden sind.
Da all dies „Sprache“ als gemeinsamen Nenner hat, und ich familienbedingt nun nicht mehr länger überwiegend an das „Home Office“ gebunden bin, kann ich wieder vermehrt meiner wahren Leidenschaft nachgehen: unter Menschen und auf der Bühne sein.
Ich freue mich auf ganz viel wunderbare Erlebnisse in diesem Jahr. Die ersten Interviews 2015 sind ja schon im Kasten. Mit einem weiteren Weiterbildungsseminar geht es in Kürze in die nächste „Coaching-Runde“, und so leben diese drei „Sprachsäulen“ in trauter Eintracht nebeneinander: Sprechen, Übersetzen/Dolmetschen und Moderation/Film.
Durch frei wählbare und flexibel zu gestaltende Termine bleibt auf jeden Fall ausreichend Raum zum Einhalten enger Abgabefristen bei den Übersetzungen. Und mit einem erstklassigen Studio im Hintergrund lassen sich Übersetzungen und Sprechen auch oft kombinieren. Es hilft, wenn Sprecher die von ihnen zu sprechenden Skripte selbst übersetzen (und sich dafür als Bonus „schöne“ Wörter aussuchen können 😉 ).
danilingua bedient also ab sofort, außer dem Übersetzen und Dolmetschen von Text, die Sparten Sprechen/Moderation und Film. Manchmal parallel, manchmal konzentriert, manchmal im Wechsel. Aber allen ist eines gemeinsam: Jeder Kunde erhält 100 % der ihm zustehenden und ungeteilten Aufmerksamkeit.
Weitere Informationen sind auf meiner Webseite (danilingua.de oder bei youtube unter „danilingua life“ zu finden.
Bis bald
danilingua Daniela Gotta

danilingua life und Einblicke-TV unterwegs zum Gespräch mit Menschen

31.12.2014

Was ist der 31.12. eines Jahres für ein Tag für die Menschen. Warum sind sie gerade zu jener Zeit an jenem Ort. Wir sind losgefahren und haben an einer Autobahnraststätte auf der A3 gefragt.

Dabei haben wir interessante Menschen getroffen. Nicht alle wollten vor die Kamera, einige haben sich aber gefreut und bereitwillig mit uns gesprochen. Viel Spaß beim Anschauen.

danilingua life und Einblicke-TV in Zusammenarbeit mit https://www.youtube.com/user/artofphase

 

26.12.2014

Tag zwei nach Besinnlichkeit (warum muss das eigentlich mit so viel Essen verbunden sein… ).
Lange stillsitzen ist nicht mein Ding, daher geht es jetzt mit der Kamera unter die Leute, und wir hören uns mal ein paar Meinungen zu den aktuellen Geschehnissen an. Das Wetter spielt mit, also, los geht’s. (Und gut für die Verbrennung ist es obendrein).

Wir waren in der Hanauer Innenstadt und im wunderschönen Park des Schloss Philippsruhe und sind auf einige Menschen gestoßen, die sich bereitwillig vor dem Mikro und der Kamera geäußert haben. Vielen Dank dafür!

Die fertigen Clips werden entsprechend in den relevanten Kanälen gepostet.

Kooperation mit http://www.zone1.at/

Showreel danilingua Daniela Gotta

Eine ausgefeilte, vom Profi-Texter verfasste Beschreibung hinterlässt bei allen, die das geschriebene Wort schätzen einen guten Eindruck. Die Bilder, allerdings, werden allein in der Vorstellung erzeugt.

Ein Bewegtbild dagegen vermittelt, was ist. Sie lernen darin einen Menschen schon einmal ein bisschen kennen.

Genau dafür haben wir für Sie dieses kleine Demoband erstellt.

Sie finden darin u.a. Ausschnitte aus meinem Interview mit Margit Lieverz, der „danilingua story“, ein „bissi Hessisch Gebabbel“ aus einer der letzten Bombi-Shows (Jörg Bombach und I.M. Jäger) Anfang des Jahres 2014 (Jörg Bombach) sowie in Zusammenarbeit mit dem Studio „planetvoice“ und anderen Studios entstandene Aufnahmen.

Die gezeigten Gemäde sind Werke aus dem kreativen Schaffen des Künstlers und Designers Ernst Gotta.

Verantwortlich für  die Videogestaltung von „Anthony’s Autocraft“ ist Alejandro Torres von http://www.psychonaut-arts.com/

Videobearbeitung und Schnitt: Jochen Teschke http://www.kiorafilms.de/

 

 

 

„Holy Days“ 2014

danilingua wünscht ein friedvolles Weihnachtsfest und ruhige Feiertage sowie einen guten Start in das neue Jahr 2015.
Ist das schön, wenn die guten Gedanken überwiegen und der Anflug von „Ärger“ einfach verpufft – weil wir das so entscheiden .

Ich sage DANKE für die vielen Momente und Erlebnisse, die ich in diesem zu Ende gehenden Jahr erleben durfte.
Danke an die Menschen, die in mein Leben getreten sind und es auf so wunderbare Weise verändert und den Impuls für eine neue Zukunft gegeben haben.

Wir machen nur eine kurze Pause, weil die Ideen sprudeln und es richtiig Spaß macht, Neues wachsen zu sehen.

In diesem Sinne alles LIEBE und bis ganz bald

danilingua Daniela Gotta